M o r e l l

 

die  kornkammer  des  reiches

Gerstenfeld in der Baronie Ostfurt - nördlich des Salzhöhlen-Gebirges - Grafschaft von Morell   |  Königliche Galerie von Aquilon 1290


Die Grafschaft von Morell bildet den großen Ostteil Akkadiens. Die edelstein- und salzreichen Gebirge an den Grenzen und im Landesinnern, die fruchtbaren Ebenen des Cibus und der uralte Große Dämmerwald im Osten, machen diese Region zu einem sehr wichtigen Teil des Reiches. Der Wald bietet einen enormen Vorrat an Holz für das gesamte Land, wäre er nicht heilig. Nur sehr wenige Flächen stehen zur Nutzung zur Verfügung. Somit ist Holz eines der sehr knappen Güter im Reich Akkadien. Dazu bilden die fünf Baronien mit ihren Eigenarten den Charakter des Ostens und füllen die Grafschaft mit Leben. Das Land ist reich an Mineralien, welche rege in Minen gefördert werden. Edelsteine, Salze, Holz und Erzeugnisse der Landwirtschaft sowie Fischerei gehören zu den Haupterträgen des Landes. Darüber hinaus wird die fruchtbare Cibusebene zwar durch das Haus Morell bewirtschaftet, jedoch wird die Verwaltung der landwirtschaftlichen Erträge der Ebene in der Stadt Kwandon durch den Handelsrat Azurion - im Sinne der Reichsangelegenheit - geregelt. Das wärmere und feuchte Klima erlaubt Ackerbau auch in anderen Landesteilen. Durch die guten Bedingungen kümmert man sich rege um die Produktion von Luxusgütern, wie Schmuck, Tuche, Spirituosen und Heilsteine. Das Land steht für seine Loyalität zum Reich Akkadien, da es einst den ersten König hervorbrachte. Es fördert den Feingeist und behauptet sich auf politischer Ebene höflich und geschickt. Die Feinheiten für das Schöne, lässt die Morells ab und an den Sinn für das Wesentliche vergessen. Da viel Geld in diese Dinge fließt, fehlt es ab und an an manchen Ecken im Militär. Die Hauptstadt Rubion ist der Sitz der reichs-gräflichen Familie, welche die Gesamtheit des Akkadischen Reiches unter der Königskrone anstrebt.



Con-takt

 

reichakkadien@gmail.com

Freunde des hauses

HEERLAGER ZU LAUF


STAHLZIRKEL DRESDEN